Rheinstrasse 15

Biblis - Wattenheim

Tel.: +49 6245 – 59 30

WhatsApp

+49 162 - 7083 302

Rheinstrasse 15

Biblis - Wattenheim

Mailen Sie uns

Schön, dass Sie da sind!

„Die Welt gehört dem,

der sie genießt!“

von Giacomo Leopardi

Landwirtschaft

Landwirtschaft

Wir sind ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb in der südhessischen Gemeinde Biblis-Wattenheim im Landkreis Bergstraße. Auf unseren 45 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche bauen wir Getreide, Urgetreide, Mais, Sojabohnen und 20 verschiedene Kartoffelsorten an. Ein Teil davon ist Grünfläche die wir mit Klee und Gras für unsere Freilandhühner und Freilandhähnchen eingesät haben. Als Mitglied und Förderer von Slow Food setzten wir uns für gut, sauber und fair erzeugt Produkte ein.

Hoflädchen

Hoflädchen

Als Mitglied und Förderer von Slow Food setzten wir uns für gut, sauber und fair erzeugt Produkte ein. In unserem Hofladen bieten wir selbst hergestellte Produkte an wie z.B. Freilandeier, Freilandhähnchen, Hausmacher Wurst und Fleisch vom Berkshire Schwein sowie Schinken, Salami und Lardo, Schmalz mit Kräutern und Gewürzen, Hühnersuppe, Geflügelfond, kreative Fruchtaufstriche, Chutneys, eingelegte Gurken, Eierlikör, Nudeln, Vollkornmehle aus Urgetreide und 20 Sorten Kartoffeln.

Apartments

Apartments

In unseren stilvoll eingerichteten Landhaus-Apartments können Sie sich wohlfühlen, entspannen und Ruhe genießen. Die Apartments sind zwischen 30 – 40 qm groß und mit allen Annehmlichkeiten für einen erholsamen Aufenthalt ausgestattet.

++ News ++

Aktuelles Angebot

 

Kartoffel der Woche: Blaue St. Galler

23.Januar 2020

Eine leckere, blaue Kartoffel, deren Farbe auch beim Frittieren erhalten bleibt. Feinschmecker schätzen ihr angenehm intensives Aroma und ihre cremige Konsistenz. Blaue St.Galler eignen sich bestens für dekorative blaue Chips oder Pommes, Backofenkartoffeln, Salzkartoffeln und Püree.

Blaue St. Galler sind eine Neuzüchtung aus den alten Sorten “Blauer Schwede” und “Frühe Prättigauer”. Die Knollen keimen erst spät, sind deshalb gut lagerfähig und sollten vor der Pflanzung vorgekeimt werden.
Zum Erhalt der blauen Farbe werden die Kartoffeln zunächst mit der Schale gekocht und dann erst weiter verarbeitet.

Was hat es eigentlich mit farbigem Kartoffelfleisch auf sich? Und warum sind gerade solche Kartoffelsorten so gesund? Verantwortlich für die rote und blaue Färbung sind sogenannte Anthocyane. Sie sind natürliche Farbpigmente die eine Färbung von Obst oder Gemüse bewirken. Diese Farbpigmente schützen Pflanzen vor gefährlichen Stoffen, den freien Radikalen. Da solche Stoffe auch den menschlichen Körper angreifen, wirkt sich der Verzehr von blau- und rotfleischigen Kartoffeln positiv auf die menschliche Gesundheit aus und beugt versch. Erkrankungen, die durch freie Radikale hervorgerufen werden (Krebs, Herz-Kreislauf-Probleme..), vor. Der Gehalt an Pigmenten ist sortenabhängig, also genetisch festgelegt. Umso intensiver die Färbung, umso höher ist der Anthocyangehalt der Knolle. Er steigt jedoch auch, umso mehr Stress eine Kartoffel ausgesetzt ist. Das wiederum bedeutet, dass in Jahren mit geringeren Erträgen (aufgrund von Hitze, Trockenheit oder frühzeitigem Krankheitsbefall) eine erhöhte Anthocyanbildung in den farbigen Knollen zu erkennen ist. Farbige Kartoffeln bilden somit eine sinnvolle und natürliche Nahrungsergänzung.

Rezept: Blaues Kartoffel-Rösti

Impressionen

Adresse

Ochsenschläger
Hoflädchen & Landhaus-Apartments

Rheinstraße 15
68647 Biblis – Wattenheim

Telefon

06245 – 59 30

 

Fax

06245 – 90 53 49

 

Öffnungszeiten Hoflädchen

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
8:00 – 12:30 Uhr & 15:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Samstag
8:00 – 13:00 Uhr